Lions Wittgenstein - Details zu den Top-Meldungen
Neujahrsempfang der Lions im Zeichen der Kunst

Das in diesem Jahr 40-jährige Bestehen der Wittgensteiner Kunstgesellschaft nahm der Lionsclub Wittgenstein zum Anlass, seinen Neujahrsempfang mit einer Vernissage der Kunstgesellschaft auszurichten und die Werke von vier Künstlern aus der Region auszustellen.

Zum zweiten Mal bot die Kapelle auf Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe den würdigen Rahmen für den Neujahrsempfang des Lionsclub Wittgenstein. Und wie schon letztes Jahr stand der Empfang ganz im Zeichen der Kunstförderung.


„Das 40-jährige Jubiläum der Wittgensteiner Kunstgesellschaft in diesem Jahr bot sich nahezu als Rahmen für den diesjährigen Empfang an, genau so wie das Schloss Wittgenstein, das schon im letzten Jahr als Kulisse für die Kombination aus Kunst und Neujahrsempfang beeindruckt hatte“, begrüßte Lions Präsident Kai Wunderlich die Gäste. „Ob man dies eventuell auch zu einer Tradition entwickeln könne, müsse man sehen“, so Wunderlich weiter.

Die zweite Vorsitzende der Wittgensteiner Kunstgesellschaft (WKG), Jutta Dornhöfer, stellte in Ihrer Begrüßung nicht nur die Künstler vor, sondern ist auch selbst ausstellende Künstlerin dieser Vernissage. Neben ihren Werken waren auch Arbeiten der Künstlerinnen Edith Reitz und Gigi Scheitza sowie des Bildhauers und Grafikers Herbert Kleinbruckner alias „Gautam“ zu bewundern. Die Gäste des Empfangs nahmen gerne die Gelegenheit wahr, mit den Künstlern deren Werke zu betrachten und darüber zu diskutieren.


Die künstlerischen Ansätze der verschiedenen Arbeiten sind sehr unterschiedlich und geben einen guten Überblick über den Erfolg der WKG. Diese wurde als Gruppe 80 vor 40 Jahren gegründet und möchte den Kunstbetrieb in der Region fördern.
Die Arbeiten der Künstler werden noch eine Weile in der Schlosskapelle verbleiben und den Klassen der Schulen auf Schloss Wittgenstein für den Kunstunterricht zur Verfügung stehen. Gautam, selbst als Kunstlehrer am Schloss Wittgenstein tätig, wird die Werke den Schülern näherbringen.
Im Rahmen des Jubiläumsjahres der WKG wird die Vernissage aber auch der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, denn nach der Ausstellung in der Schlosskapelle werden die Werke im Laufe des Jahres auch in der Volksbank Wittgenstein und der Sparkasse Wittgenstein zu sehen sein.
Der Gastgeber Gordon Kämmerling von Schloss Wittgenstein versorgte die Gäste mit leckeren Snacks aus der Küche des Schlosses und mit Getränken. Den musikalischen Rahmen bildeten Susanne Krabbe am E-Bass und Friedhelm-Martin Nicklaus am Klavier.



 
NACHRICHTEN  
 
#
 

Lions-Club Wittgenstein